Sa 24./ So 25. September 2022:

KLANGBLITZE II

Blitzklänge, Blitzkonzerte, Blitztänze…
Zwei Tage Performances in 16 Gemeinden entlang der schönen Limmat!

Samstag,
24.09.2022

FESTLICHES RAHMENPROGRAMM

Schlieren, Pischte 52, 24.09.2022 ab 19.00
SSASSA
Musik – Tanz – Mitmach-Fest

SSASSA unter der Leitung von Christian Fotsch ist KLANGTEPPICH-Partner der ersten Stunde. In den letzten zwei Jahren gab SSASSA in den Primarschulhäusern von Schlieren insgesamt 18 Konzerte. Nach diesem Erfolg lädt SSASSA am Samstagabend auf der Pischte 52 in Schlieren zum grossen Musik-Tanz-Fest gefolgt vom musikalisch-tänzerischen Open-Stage-Mitmachfest am Sonntagmittag – animiert von der Neuenhofer Hip-Hop-Tänzerin Nadia Saba mit Farbfächern und orientalischen Tanzeinlagen.

 

KLANGTANDEM

Dietikon, Stadthausplatz, 24.09.2022, 11.00
Stadtjugendmusik Dietikon (SJMD) & Tanzschule NatMove
Musik – Tanz – Rhythmus

Stadtjugendmusik Dietikon (SJMD)
Orchesterwerke aller Genre – Militärmarsch – Samba

In der Stadtjugendmusik Dietikon (SJMD) spielen musikbegeisterte Jugendliche zwischen 9 und 25 Jahren unter professioneller Leitung von Roman Christoffel. Die Jugendlichen hören nicht nur gerne Musik, sondern spielen gerne selbst grosse Orchesterwerke aus der Musikliteratur aller Genre oder bei den Tambouren coole Rhythmen vom Militärmarsch bis zum Samba, unter der Leitung von Roger Küng. Damit begeistert die SJMD regelmässig ihr Publikum. So auch als Mitwirkende des Limmattaler KLANGTEPPICH-Projekts, wo im Rahmen des KLANGTANDEMS der Stadtjugendmusik Dietikon mit der Tanzschule NatMove Baden am Samstagmittag, 24.  September auf dem Stadthausplatz in Dietikon ein wuchtiger KLANGBLITZ einschlagen wird. Die Limmatstadt Dietikon darf sich auf eine geballte Ladung an Musik, Tanz und Rhythmus gefasst machen.

Tanzschule NatMove Baden
Jazz – Contemporary – Ballett – Hip-Hop

«NatMove» ist eine familiäre Tanz- und Boxschule bei den Limmatbädern in Baden und seit 2019 eine tragende Partnerin des Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerks. Ob Jazz, Contemporary, Ballett oder Hip-Hop: «Tanzen ist Träumen mit dem Körper.» So lautet das Motto von NatMove-Geschäftsführerin Natascha Zollinger. Die Badenerin liebt die Verbindung und Integration von vermeintlichen Gegensätzen und bietet mit ihrer Schule für Kinder und Erwachsene nicht nur ein breites Spektrum an Tanzstilen, sondern auch Boxtrainings für Laien und Fortgeschrittene sowie eine zertifizierte Tanz-Pädagogik-Ausbildung. Dazu kommen Shows, Wettkampftrainings, aber auch interdisziplinäre Kultur-Projekte wie die KLANGTANDEMS mit verschiedenen Musikformationen im Rahmen der KLANGBLITZE 2022.

 

KLANGBLITZE

Neuenhof, Alte Holzbrücke, 24.09.2022, 10.00
Sek I Schulchor Neuenhof
Multikulturelle Songreise

Der Sek-Schulchor Neuenhof unter der Leitung von Tobias Jensen lädt am Sonntag, 24. September um 10 Uhr zu einer multikulturellen Songreise mit dem Schulchor der Sekundarstufe Neuenhof – direkt über der Limmat auf der Alten Holzbrücke.

Neuenhof, Alte Holzbrücke, 24.09.2022, 11.00
SSASSA
Ssassa-Songs

SSASSA gilt als eine der vielfältigsten Formationen der Schweizer Musikszene. Ihre Auftritte an Konzerten, Festivals und interkulturellen Veranstaltungen haben der Gruppe zu nationalem und internationalem Ansehen verholfen. Ihre Spiellust und ein schier unerschöpfliches Repertoire garantieren ein wahres Feuerwerk: Die Klangwelt der Roma trifft auf albanische, griechische und mazedonische Musik, Flamenco mischt sich mit türkischen, kurdischen, arabischen und algerischen Einflüssen.

 

Ennetbaden, Dorfplatz (vor Ennetraum), 12.00
Funkybees
Pop – Rock – Soul – Rap

Der Kinder- und Jugendchor «Funkybees» ist eine gemischte Gruppe von Kids aus Ennetbaden und Umgebung im Alter von 6 bis 16 Jahren. 2007 hat Cathryn Lehmann die Funkybees ins Leben gerufen und ist seit 2019 auch am Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerk beteiligt. Unter der Leitung von Paula und Timo Thut und singt der Chor von Cahtryn Lehmann arrangierte Songs aus den Bereichen Pop, Rock, Soul und Rap. Was mit ein paar wenigen Kindern begann, ist in den letzten 15 Jahren zu einem beachtlichen Jugendchor herangewachsen, der ohne Castings alle Kids mit Freude am Singen willkommen heisst. «Speziell in den letzten zwei Jahren hat sich ein ausgewogener, toller Chorklang mit aussergewöhnlichen Solostimmen entwickelt», freut sich Cathryn. Davon kann sich das Publikum am Samstag, 24. September bei einem KLANGBLITZ auf dem Dorfplatz Ennetbaden mit Blick auf die Limmat gleich selbst überzeugen.

Sonntag,
25.09.2022

FESTLICHES RAHMENPROGRAMM

 

Schlieren, Pischte 52, 25.09.2022, ab 11.00
SSASSA
Open-Stage-Mitmach-Fest


SSASSA unter der Leitung von Christian Fotsch ist KLANGTEPPICH-Partner der ersten Stunde. In den letzten zwei Jahren gab SSASSA in den Primarschulhäusern von Schlieren insgesamt 18 Konzerte. Nach diesem Erfolg lädt SSASSA am Sonntagmittag auf der Pischte 52 in Schlieren zum grossen Open-Stage-Mitmachfest – animiert von der Neuenhofer Hip-Hop-Tänzerin Nadia Saba mit Farbfächern und orientalischen Tanzeinlagen.
 

KLANGTANDEMS

Würenlos, Kreuzung Furttalstrasse/Lugibachstrasse, 11.00
Klangkünstler Andres Bosshard & Lumières Médiévales
Klangspaziergang in die Klangwelt des Mittelalters

 

Andres Bosshard
Klangkünstler

Der Klangkünstler Andres Bosshard beschäftigt sich seit 1974 mit Tönen, Klängen und Geräuschen. Er schuf Werke wie den Bieler Klangturm im Rahmen der Expo.02 oder konzipierte Installationen wie das Zürcher Wasserspiel Aquaretum. 2017 wurde ihm der Schweizer Musikpreis verliehen. Seine Leidenschaft für Alltagsklänge beschreibt er als tiefe Liebesbeziehung. Bosshard war im Auftrag der Baudirektion des Kantons Zürich an der Pilotstudie «Reduktion akustischer Hintergrundbelastung im Limmattal» beteiligt und führt regelmässig Klangspaziergänge durch. Unter anderem auch im Rahmen des KLANGBLITZ-Wochenendes am Sonntag, 25. September mit einem KLANGTANDEM-Projekt gemeinsam mit dem Mittelalter-Ensemble Lumières Médiévales. Bosshard lädt das Publikum auf einen rund 45-minütigen Klangspaziergang in den Wäldern von Würenlos und lässt das Publikum am leisesten Ort des Limmattals in eine überraschende Klangwelt der Vergangenheit eintauchen.
Treffpunkt:  Abzweigung Furttalstrasse/Lugibachstrasse

 

Zu Fuss: 35 Minuten (2,5 km) ab Bahnhof Würenlos über Zelglistrasse, Steindlerstrasse, Sädeliweg, dann links auf die Furttalstrasse und ca. 250 Meter bis zur Abzweigung Lugibachstrasse

Mit öV: 25 Minuten mit dem Bus Nr. 1 ab Bahnhof Würenlos bis Station Flüefeld, danach in Fahrtrichtung der Landstrasse folgen, rechts auf die Furttalstrasse abbiegen und ca. 18 Minuten zu Fuss (1,5 km) bis zur Abzweigung Lugibachstrasse

Lumières Médiévales
Gesang – Traversflöte – Laute

Das Ensemble «Lumières Médiévales» haucht der mittelalterlichen Musik mit innovativen Ansätzen neues Leben ein. Nebst Minneliedern ermöglicht das Ensemble unter Leitung von Irina Döring einen Zugang zu frühsten Instrumentalstücken, die es auf originalgetreu nachgebauten Instrumenten interpretiert. An dem KLANGBLITZ vom Sonntag, 25. September entführt das Ensemble Lumières Médiévales das Publikum gemeinsam mit Klangkünstler Andres Bossard auf einen Klangspaziergang in den Wäldern von Würenlos und lässt das Publikum am leisesten Ort des Limmattals in eine überraschende Klangwelt des Mittelalters eintauchen.

Baden, Sebastianskapelle, 13.30
Neue Kurkapelle Baden & Tanzschule NatMove
«Kaiserwalzer J. Strauss arr. A. Schönberg» (öffentliche Probe)

Neue Kurkapelle Baden
Salonmusik – Klassik – Soundtracks

Die «Neue Kurkapelle Baden» ist ein Solistenensemble in wechselnder Besetzung. Es knüpft an die Blütezeit des traditionsreichen Badener Kurorchesters an und überträgt diese ins 21. Jahrhundert. Die Idee dazu hatte der Badener Dirigent Jonas Ehrler gemeinsam mit dem Wettinger Radioredaktor und Jazzmusiker Gregor Loepfe im Frühling 2020, als die Kulturszene aufgrund der Coronakrise quasi stillstand. Seither setzt sich das Ensemble in Kooperationen mit lokalen Partnern – darunter auch mit dem Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerk – mit dem musikalischen Kulturerbe des Kurorts Baden auseinander.  Am Sonntag, 25. September gibt die Neue Kurkapelle in einem KLANGTANDEM mit der Badener Tanzschule NatMove einen Probe-Einblick in eine Kaiserwalzer-Produktion basierend auf dem berühmten Konzertwalzer des «Walzerkönigs» Johann Strauss von 1889, der 1921 von Komponist Arnold Schönberg neu arrangiert wurde.

 

Tanzschule NatMove Baden
Jazz – Contemporary – Ballett – Hip-Hop

«NatMove» ist eine familiäre Tanz- und Boxschule bei den Limmatbädern in Baden und seit 2019 eine tragende Partnerin des Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerks. Ob Jazz, Contemporary, Ballett oder Hip-Hop: «Tanzen ist Träumen mit dem Körper.» So lautet das Motto von NatMove-Geschäftsführerin Natascha Zollinger. Die Badenerin liebt die Verbindung und Integration von vermeintlichen Gegensätzen und bietet mit ihrer Schule für Kinder und Erwachsene nicht nur ein breites Spektrum an Tanzstilen, sondern auch Boxtrainings für Laien und Fortgeschrittene sowie eine zertifizierte Tanz-Pädagogik-Ausbildung. Dazu kommen Shows, Wettkampftrainings, aber auch interdisziplinäre Kultur-Projekte wie die KLANGTANDEMS mit verschiedenen Musikformationen im Rahmen der KLANGBLITZE 2022.

Baden, Limmatufer, 15.00
Beatzz von Berta & Tanzschule NatMove
«Contemporary Dance meets Dada Techno»

Beatzz von Berta
Dada Techno – Bassklarinette – Drums

Beatz von Berta ist ein Dada-Techno-Performance-Projekt der Klarinettistin Salomé Etter und des Drummers Severin Rusch. In Prosa tönt das dann so: «Berta mag wippenden Pudding, Trommelfelle schön haarig, wehende Friesen aber nicht zu doll, exponentiell digital und doch nahezu analog; zwei Grümscheler lassen Bassklarinette und Drums rumpeln.» Am Sonntag, 25. September bereichern sie das KLANGBLITZE-Wochenende und überraschen das Publikum in einem KLANGTANDEM mit der Tanzschule NatMove am Limmatufer in Baden.

 

Tanzschule NatMove Baden
Jazz – Contemporary – Ballett – Hip-Hop

«NatMove» ist eine familiäre Tanz- und Boxschule bei den Limmatbädern in Baden und seit 2019 eine tragende Partnerin des Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerks. Ob Jazz, Contemporary, Ballett oder Hip-Hop: «Tanzen ist Träumen mit dem Körper.» So lautet das Motto von NatMove-Geschäftsführerin Natascha Zollinger. Die Badenerin liebt die Verbindung und Integration von vermeintlichen Gegensätzen und bietet mit ihrer Schule für Kinder und Erwachsene nicht nur ein breites Spektrum an Tanzstilen, sondern auch Boxtrainings für Laien und Fortgeschrittene sowie eine zertifizierte Tanz-Pädagogik-Ausbildung. Dazu kommen Shows, Wettkampftrainings, aber auch interdisziplinäre Kultur-Projekte wie die KLANGTANDEMS mit verschiedenen Musikformationen im Rahmen der KLANGBLITZE 2022.

 

 

KLANGBLITZE

Weiningen, Gemeindeverwaltung, 10.00
Zürich, Werdinsel Restaurant, 15.00

RicardohAche
Tenor-Saxophon – Jazz-Standards – Boom-Box

Der kolumbianische Musiker Ricardoh Ache reist mit seinem Saxophon und einer Boom-Box um die Welt und sammelt dabei Friedensbotschaften. Das KLANGTEPPICH-Team hat ihn zufällig beim Üben an der Limmat getroffen und er hat sich spontan einverstanden erklärt, einen KLANGBLITZ beizusteuern. Die Video-Dokuserie «POR EL MUNDO ENTRO A MI CASA» gibt einen Einblick in das Reisetagebuch dieses Abenteuers. Dabei tauchen wir ein in die Landschaften, Kultur, Gastronomie und das tägliche Leben der Menschen, denen er begegnet. So verflechten sich seine Musik mit wunderbaren Geschichten von Menschen und ihrem Wunsch, glücklich, ruhig und in Frieden zu leben. Am 25. September bietet ein KLANGBLITZ auf der Werdinsel mit Jazz-Standards auf dem Tenor-Saxophon und Instrumentalbegleitung via Boom-Box die Möglichkeit, seine Mission am Ufer der Limmat zu teilen.
 

Zürich, Helmhaus, 10.30
Zürich, Pavillon Bürkliplatz, 11.30
Bendorim
Klezmer – Worldmusic – Folk

Seit 2012 ist die Band «Bendorim» der Zürcher Sängerin Della Hüttner auf den Bühnen unterwegs und seit drei Jahren auch Teil des Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerks. Ihre Musik ist eine Mischung aus Klezmer, Worldmusic, Folk und Swing. Bendorim (bendor für «Zeitgenosse» und klezmorim für «Musikanten») spielen traditionelle Lieder in Yiddish und Neukompositionen: Bendorim lädt zu einer musikalischen Reise von Osteuropa über den Swinging Broadway bis in die Gegenwart. Musik, die berührt, vibriert und mitreisst – woran sich das Publikum am Sonntag 25. September gleich bei zwei KLANGBLITZEN in der Limmatstadt Zürich erfreuen kann.
 

Killwangen, Fischerverein Stausee, 10.30
Dietikon, Pontonierverein, 12.00
Roshan Silva
Hang & Didgeridoo

Roshan Silva ist Hang- und Didgeridoo-Spieler und seit den ersten KLANGBLITZEN 2019 dem Limmattaler KLANGTEPPICH-Projekt eng verbunden. Die Klänge, die er mit dem Didgeridoo und Hang erzeugt, klingen exotisch und verführen zum Träumen von fernen Ländern und Kulturen. Am Sonntag, 25. September verzaubert Roshan Silva das Limmatufer um 10.30 Uhr beim Fischerverein Stausee, Killwangen und danach um 12 Uhr beim Pontonierverein Dietikon.
 
 

Kloster Fahr, Fährigarten, 11.00
Kloster Fahr, Sommerbeiz Fahr Erlebnis, 11.30
Musikschule Limmattal (MSL)
Violinklasse – Showstücke

Die Violinklasse von Scarlette Stocker (www.geigenmelodie.ch) mit jungen musikbegeisterten Kindern und Jugendlichen der Musikschule Limmattal (MSL) verbreitet Freude mit den drei Showstücken «Fight Song, Coffin Dance & Bitter Sweet» am Sonntag, 25. September gleich mit zwei KLANGBLITZEN – zunächst um 11 Uhr unter den Bäumen bei den Holzbänken zwischen Kloster Fahr und Limmat und anschliessend um 11.30 Uhr in der Sommerbeiz Fahr Erlebnis.
 

Zürich, GZ Wipkingen, 13.00
Chiquilin
Akkordeon & Cello: Irische Ballade trifft Tango

Das Akkordeon-Ensemble «Chiquilin» der Akkordeonklasse an der Musikschule Konservatorium Zürich von Jürg Luchsinger spielt an einem KLANGBLITZ vom Sonntag, 25. September um 13 Uhr beim GZ Wipkingen ein buntes Programm von der irischen Ballade bis Tango. Das Akkordeon-Sextett erhält Nachwuchs-Verstärkung von einem Akkordeon-Cello-Duo eines jungen Geschwisterpaars.
 

Baden, Sebastianskapelle, 14.00h
Tanzschule NatMove
Kinderballett

 «NatMove» ist eine familiäre Tanz- und Boxschule bei den Limmatbädern in Baden und seit 2019 eine tragende Partnerin des Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerks. Ob Jazz, Contemporary, Ballett oder Hip-Hop: «Tanzen ist Träumen mit dem Körper.» So lautet das Motto von NatMove-Geschäftsführerin Natascha Zollinger.
 

Urdorf, TANZ-FABRIK, 14.30
Urdorf, Schulhaus Weihermatt, 16.00
TANZ-FABRIK
Open-Break & Cypher

Die TANZ-FABRIK wurde 2006 als «erste urbane Tanzschule» in Urdorf gegründet und hat sich einem vielseitigen Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche verschrieben: Familiär, engagiert und mit der Ambition, die Kinder und Jugendlichen in einer bodenständigen Atmosphäre zu unterrichten. Inzwischen existieren acht Studios der Showtanzschule im Raum Zürich und Aargau. Für Tänzer:innen gehört das Performen zu den grössten Highlights. Es muss aber nicht immer die grosse Bühne sein – es reicht auch ein sogenannter «Cypher». Dabei demonstrieren Tänzer:innen mit einer improvisierten Showeinlage ihr Können und ihren Style. Der KLANGBLITZ-Cypher findet am Sonntag, den 25. September 2022, um 16.00 Uhr auf dem Schulhausplatz Weihermatt in Urdorf statt. Tänzer:innen, die ihr Repertoire und ihre Improvisation nochmals üben möchten, haben die Möglichkeit, dies von 14.30-15.30 in der TANZ-FABRIK Urdorf während einem OpenBreak (freies Training) zu tun.
 

Zürich, Sphère, 15.00 Uhr,
Zürich, Park am Wasser, 16.00 Uhr
Duo Safran
Von Bach bis Piazzolla

Das «Duo Safran» – bestehend aus Eléonore Willi am Cello und Jürg Luchsinger am Akkordeon – bringt in einer einzigartigen Instrumenten-Kombination Stücke von Bach über Schumann bis hin zum Tango überraschend anders zum Klingen. Ihr erster Auftritt fand vor fast 20 Jahren in der Zunft zur Safran statt – deshalb nennen sie sich «Duo Safran». Das passt, denn Cello und Akkordeon ist eine würzige und rare Mischung: «Wir wollten etwas Aussergewöhnliches und Abenteuerliches ausprobieren», sagt Eléonore Willi. «Das Ohr muss sich zwar erst an die spezielle Kombination gewöhnen, ergänzt Jürg Luchsinger, «aber dann lassen sich die ineinander fliessenden Klänge ganz besonders geniessen.» Am Sonntag, 25. September würzen sie die Ohren des Publikums an zwei KLANGBLITZEN mit Ausschnitten aus ihrem  Programm «Von Bach bis Piazzolla».
 

Baden, Café Kajüte, 15.45h
Tanzschule NatMove
Hip-Hop

NatMove-Geschäftsführerin Natascha Zollinger liebt die Verbindung und Integration von vermeintlichen Gegensätzen und bietet mit ihrer Schule für Kinder und Erwachsene nicht nur ein breites Spektrum an Tanzstilen, sondern auch Boxtrainings für Laien und Fortgeschrittene sowie eine zertifizierte Tanz-Pädagogik-Ausbildung. Dazu kommen Shows, Wettkampftrainings, aber auch interdisziplinäre Kultur-Projekte.
 

Oetwil an der Limmat, Dorfplatz, 17.00 Uhr
KATJA CAMPANILE & MIGUEL SOTELO
Flamenco: Tanz & Musik

Flamenco-Tänzerin Katja Campanile und Gitarrist Miguel Sotelo lassen am Sonntag, 25. September auf dem Dorfplatz in Oetwil an der Limmat einen Flamenco-KLANGBLITZ einschlagen.
 

Zürich, Park Platz, 17.00 Uhr
Chor Rosa
Jazz – Chanson – Pop – Klassik

Rosa ist der erste Queer-Chor aus Zürich. Er bietet seit 2016 unter der Leitung der KLANGTEPPICH-Initiatorin Jutta Freiwald allen musikbegeisterten LGBTIQ+-Menschen einen Raum zum gemeinsamen Singen. Charmant, klangvoll, rhythmisch und auch gern auch mal ganz schön kitschig interpretiert der Chor Musik aus der weiten Jazz-, Chanson-, Pop- und Klassikwelt. Daneben pflegt Rosa auch den sozialen Austausch, um das kulturelle Leben der Zürcher Queer-Community zu bereichern. Am Klangblitz vom Sonntag, 25. September singt Rosa aus dem neusten Programm *ROSA TRAUT SICH* – eine Hommage an Künstler*innen wie Queen, U2, St. Vincent oder Benjamin Gibbard, die Menschen aller Geschlechter und Sexualitäten inspirieren und bezaubern.

Sa 24./ So 25. September 2022:

KLANGBLITZE II

Blitzklänge, Blitzkonzerte, Blitztänze…
Zwei Tage Performances in 16 Gemeinden entlang der schönen Limmat!

Samstag,
24.09.22

FESTLICHES RAHMENPROGRAMM

Schlieren, Pischte 52, 24.09.2022 ab 19.00
SSASSA
Musik – Tanz – Mitmach-Fest

SSASSA unter der Leitung von Christian Fotsch ist KLANGTEPPICH-Partner der ersten Stunde. In den letzten zwei Jahren gab SSASSA in den Primarschulhäusern von Schlieren insgesamt 18 Konzerte. Nach diesem Erfolg lädt SSASSA am Samstagabend auf der Pischte 52 in Schlieren zum grossen Musik-Tanz-Fest gefolgt vom musikalisch-tänzerischen Open-Stage-Mitmachfest am Sonntagmittag – animiert von der Neuenhofer Hip-Hop-Tänzerin Nadia Saba mit Farbfächern und orientalischen Tanzeinlagen.

 

KLANGTANDEM

Dietikon, Stadthausplatz, 24.09.2022, 11.00
Stadtjugendmusik Dietikon (SJMD) & Tanzschule NatMove
Musik – Tanz – Rhythmus

Stadtjugendmusik Dietikon (SJMD)
Orchesterwerke aller Genre – Militärmarsch – Samba

In der Stadtjugendmusik Dietikon (SJMD) spielen musikbegeisterte Jugendliche zwischen 9 und 25 Jahren unter professioneller Leitung von Roman Christoffel. Die Jugendlichen hören nicht nur gerne Musik, sondern spielen gerne selbst grosse Orchesterwerke aus der Musikliteratur aller Genre oder bei den Tambouren coole Rhythmen vom Militärmarsch bis zum Samba, unter der Leitung von Roger Küng. Damit begeistert die SJMD regelmässig ihr Publikum. So auch als Mitwirkende des Limmattaler KLANGTEPPICH-Projekts, wo im Rahmen des KLANGTANDEMS der Stadtjugendmusik Dietikon mit der Tanzschule NatMove Baden am Samstagmittag, 24.  September auf dem Stadthausplatz in Dietikon ein wuchtiger KLANGBLITZ einschlagen wird. Die Limmatstadt Dietikon darf sich auf eine geballte Ladung an Musik, Tanz und Rhythmus gefasst machen.

 

Tanzschule NatMove Baden
Jazz – Contemporary – Ballett – Hip-Hop

«NatMove» ist eine familiäre Tanz- und Boxschule bei den Limmatbädern in Baden und seit 2019 eine tragende Partnerin des Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerks. Ob Jazz, Contemporary, Ballett oder Hip-Hop: «Tanzen ist Träumen mit dem Körper.» So lautet das Motto von NatMove-Geschäftsführerin Natascha Zollinger. Die Badenerin liebt die Verbindung und Integration von vermeintlichen Gegensätzen und bietet mit ihrer Schule für Kinder und Erwachsene nicht nur ein breites Spektrum an Tanzstilen, sondern auch Boxtrainings für Laien und Fortgeschrittene sowie eine zertifizierte Tanz-Pädagogik-Ausbildung. Dazu kommen Shows, Wettkampftrainings, aber auch interdisziplinäre Kultur-Projekte wie die KLANGTANDEMS mit verschiedenen Musikformationen im Rahmen der KLANGBLITZE 2022.

 

 

KLANGBLITZE

Neuenhof, Alte Holzbrücke, 24.09.2022, 10.00
Sek I Schulchor Neuenhof
Multikulturelle Songreise

Der Sek-Schulchor Neuenhof unter der Leitung von Tobias Jensen lädt am Sonntag, 24. September um 10 Uhr zu einer multikulturellen Songreise mit dem Schulchor der Sekundarstufe Neuenhof – direkt über der Limmat auf der Alten Holzbrücke.

Neuenhof, Alte Holzbrücke, 24.09.2022, 11.00
SSASSA
Ssassa-Songs

SSASSA gilt als eine der vielfältigsten Formationen der Schweizer Musikszene. Ihre Auftritte an Konzerten, Festivals und interkulturellen Veranstaltungen haben der Gruppe zu nationalem und internationalem Ansehen verholfen. Ihre Spiellust und ein schier unerschöpfliches Repertoire garantieren ein wahres Feuerwerk: Die Klangwelt der Roma trifft auf albanische, griechische und mazedonische Musik, Flamenco mischt sich mit türkischen, kurdischen, arabischen und algerischen Einflüssen.

 

Ennetbaden, Dorfplatz (vor Ennetraum), 12.00
Funkybees
Pop – Rock – Soul – Rap

Der Kinder- und Jugendchor «Funkybees» ist eine gemischte Gruppe von Kids aus Ennetbaden und Umgebung im Alter von 6 bis 16 Jahren. 2007 hat Cathryn Lehmann die Funkybees ins Leben gerufen und ist seit 2019 auch am Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerk beteiligt. Unter der Leitung von Paula und Timo Thut und singt der Chor von Cahtryn Lehmann arrangierte Songs aus den Bereichen Pop, Rock, Soul und Rap. Was mit ein paar wenigen Kindern begann, ist in den letzten 15 Jahren zu einem beachtlichen Jugendchor herangewachsen, der ohne Castings alle Kids mit Freude am Singen willkommen heisst. «Speziell in den letzten zwei Jahren hat sich ein ausgewogener, toller Chorklang mit aussergewöhnlichen Solostimmen entwickelt», freut sich Cathryn. Davon kann sich das Publikum am Samstag, 24. September bei einem KLANGBLITZ auf dem Dorfplatz Ennetbaden mit Blick auf die Limmat gleich selbst überzeugen.

Sonntag,
25.09.22

FESTLICHES RAHMENPROGRAMM

 

Schlieren, Pischte 52, 25.09.2022, ab 11.00
SSASSA
Open-Stage-Mitmach-Fest


SSASSA unter der Leitung von Christian Fotsch ist KLANGTEPPICH-Partner der ersten Stunde. In den letzten zwei Jahren gab SSASSA in den Primarschulhäusern von Schlieren insgesamt 18 Konzerte. Nach diesem Erfolg lädt SSASSA am Sonntagmittag auf der Pischte 52 in Schlieren zum grossen Open-Stage-Mitmachfest – animiert von der Neuenhofer Hip-Hop-Tänzerin Nadia Saba mit Farbfächern und orientalischen Tanzeinlagen.
 

KLANGTANDEMS

Würenlos, Abzweigung Furttalstrasse/Lugibachstrasse, 11.00
Klangkünstler Andres Bosshard & Lumières Médiévales
Klangspaziergang in die Klangwelt des Mittelalters

 

Andres Bosshard
Klangkünstler

Der Klangkünstler Andres Bosshard beschäftigt sich seit 1974 mit Tönen, Klängen und Geräuschen. Er schuf Werke wie den Bieler Klangturm im Rahmen der Expo.02 oder konzipierte Installationen wie das Zürcher Wasserspiel Aquaretum. 2017 wurde ihm der Schweizer Musikpreis verliehen. Seine Leidenschaft für Alltagsklänge beschreibt er als tiefe Liebesbeziehung. Bosshard war im Auftrag der Baudirektion des Kantons Zürich an der Pilotstudie «Reduktion akustischer Hintergrundbelastung im Limmattal» beteiligt und führt regelmässig Klangspaziergänge durch. Unter anderem auch im Rahmen des KLANGBLITZ-Wochenendes am Sonntag, 25. September mit einem KLANGTANDEM-Projekt gemeinsam mit dem Mittelalter-Ensemble Lumières Médiévales. Bosshard lädt das Publikum auf einen rund 45-minütigen Klangspaziergang in den Wäldern von Würenlos und lässt das Publikum am leisesten Ort des Limmattals in eine überraschende Klangwelt der Vergangenheit eintauchen.
Treffpunkt:  Abzweigung Furttalstrasse/Lugibachstrasse

 

Zu Fuss: 35 Minuten (2,5 km) ab Bahnhof Würenlos über Zelglistrasse, Steindlerstrasse, Sädeliweg, dann links auf die Furttalstrasse und ca. 250 Meter bis zur Abzweigung Lugibachstrasse

 

Mit öV: 25 Minuten mit dem Bus Nr. 1 ab Bahnhof Würenlos bis Station Flüefeld, danach in Fahrtrichtung der Landstrasse folgen, rechts auf die Furttalstrasse abbiegen und ca. 18 Minuten zu Fuss (1,5 km) bis zur Abzweigung Lugibachstrasse

Lumières Médiévales
Gesang – Traversflöte – Laute

Das Ensemble «Lumières Médiévales» haucht der mittelalterlichen Musik mit innovativen Ansätzen neues Leben ein. Nebst Minneliedern ermöglicht das Ensemble unter Leitung von Irina Döring einen Zugang zu frühsten Instrumentalstücken, die es auf originalgetreu nachgebauten Instrumenten interpretiert. An dem KLANGBLITZ vom Sonntag, 25. September entführt das Ensemble Lumières Médiévales das Publikum gemeinsam mit Klangkünstler Andres Bossard auf einen Klangspaziergang in den Wäldern von Würenlos und lässt das Publikum am leisesten Ort des Limmattals in eine überraschende Klangwelt des Mittelalters eintauchen.
 

Baden, Sebastianskapelle, 13.30
Neue Kurkapelle Baden & Tanzschule NatMove
«Kaiserwalzer J. Strauss arr. A. Schönberg» (öffentliche Probe)

 

Neue Kurkapelle Baden
Salonmusik – Klassik – Soundtracks

Die «Neue Kurkapelle Baden» ist ein Solistenensemble in wechselnder Besetzung. Es knüpft an die Blütezeit des traditionsreichen Badener Kurorchesters an und überträgt diese ins 21. Jahrhundert. Die Idee dazu hatte der Badener Dirigent Jonas Ehrler gemeinsam mit dem Wettinger Radioredaktor und Jazzmusiker Gregor Loepfe im Frühling 2020, als die Kulturszene aufgrund der Coronakrise quasi stillstand. Seither setzt sich das Ensemble in Kooperationen mit lokalen Partnern – darunter auch mit dem Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerk – mit dem musikalischen Kulturerbe des Kurorts Baden auseinander.  Am Sonntag, 25. September gibt die Neue Kurkapelle in einem KLANGTANDEM mit der Badener Tanzschule NatMove einen Probe-Einblick in eine Kaiserwalzer-Produktion basierend auf dem berühmten Konzertwalzer des «Walzerkönigs» Johann Strauss von 1889, der 1921 von Komponist Arnold Schönberg neu arrangiert wurde.

 

Tanzschule NatMove Baden
Jazz – Contemporary – Ballett – Hip-Hop

«NatMove» ist eine familiäre Tanz- und Boxschule bei den Limmatbädern in Baden und seit 2019 eine tragende Partnerin des Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerks. Ob Jazz, Contemporary, Ballett oder Hip-Hop: «Tanzen ist Träumen mit dem Körper.» So lautet das Motto von NatMove-Geschäftsführerin Natascha Zollinger. Die Badenerin liebt die Verbindung und Integration von vermeintlichen Gegensätzen und bietet mit ihrer Schule für Kinder und Erwachsene nicht nur ein breites Spektrum an Tanzstilen, sondern auch Boxtrainings für Laien und Fortgeschrittene sowie eine zertifizierte Tanz-Pädagogik-Ausbildung. Dazu kommen Shows, Wettkampftrainings, aber auch interdisziplinäre Kultur-Projekte wie die KLANGTANDEMS mit verschiedenen Musikformationen im Rahmen der KLANGBLITZE 2022.
 
 

Baden, Limmatufer, 15.00
Beatzz von Berta & Tanzschule NatMove
«Contemporary Dance meets Dada Techno»

Beatzz von Berta
Dada Techno – Bassklarinette – Drums

Beatz von Berta ist ein Dada-Techno-Performance-Projekt der Klarinettistin Salomé Etter und des Drummers Severin Rusch. In Prosa tönt das dann so: «Berta mag wippenden Pudding, Trommelfelle schön haarig, wehende Friesen aber nicht zu doll, exponentiell digital und doch nahezu analog; zwei Grümscheler lassen Bassklarinette und Drums rumpeln.» Am Sonntag, 25. September bereichern sie das KLANGBLITZE-Wochenende und überraschen das Publikum in einem KLANGTANDEM mit der Tanzschule NatMove am Limmatufer in Baden.

 

Tanzschule NatMove Baden
Jazz – Contemporary – Ballett – Hip-Hop

«NatMove» ist eine familiäre Tanz- und Boxschule bei den Limmatbädern in Baden und seit 2019 eine tragende Partnerin des Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerks. Ob Jazz, Contemporary, Ballett oder Hip-Hop: «Tanzen ist Träumen mit dem Körper.» So lautet das Motto von NatMove-Geschäftsführerin Natascha Zollinger. Die Badenerin liebt die Verbindung und Integration von vermeintlichen Gegensätzen und bietet mit ihrer Schule für Kinder und Erwachsene nicht nur ein breites Spektrum an Tanzstilen, sondern auch Boxtrainings für Laien und Fortgeschrittene sowie eine zertifizierte Tanz-Pädagogik-Ausbildung. Dazu kommen Shows, Wettkampftrainings, aber auch interdisziplinäre Kultur-Projekte wie die KLANGTANDEMS mit verschiedenen Musikformationen im Rahmen der KLANGBLITZE 2022.

 

 

KLANGBLITZE

Weiningen, Gemeindeverwaltung, 10.00
Zürich, Werdinsel Restaurant, 15.00

RicardohAche
Tenor-Saxophon – Jazz-Standards – Boom-Box

Der kolumbianische Musiker Ricardoh Ache reist mit seinem Saxophon und einer Boom-Box um die Welt und sammelt dabei Friedensbotschaften. Das KLANGTEPPICH-Team hat ihn zufällig beim Üben an der Limmat getroffen und er hat sich spontan einverstanden erklärt, einen KLANGBLITZ beizusteuern. Die Video-Dokuserie «POR EL MUNDO ENTRO A MI CASA» gibt einen Einblick in das Reisetagebuch dieses Abenteuers. Dabei tauchen wir ein in die Landschaften, Kultur, Gastronomie und das tägliche Leben der Menschen, denen er begegnet. So verflechten sich seine Musik mit wunderbaren Geschichten von Menschen und ihrem Wunsch, glücklich, ruhig und in Frieden zu leben. Am 25. September bietet ein KLANGBLITZ auf der Werdinsel mit Jazz-Standards auf dem Tenor-Saxophon und Instrumentalbegleitung via Boom-Box die Möglichkeit, seine Mission am Ufer der Limmat zu teilen.
 

Zürich, Helmhaus, 10.30
Zürich, Pavillon Bürkliplatz, 11.30
Bendorim
Klezmer – Worldmusic – Folk

Seit 2012 ist die Band «Bendorim» der Zürcher Sängerin Della Hüttner auf den Bühnen unterwegs und seit drei Jahren auch Teil des Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerks. Ihre Musik ist eine Mischung aus Klezmer, Worldmusic, Folk und Swing. Bendorim (bendor für «Zeitgenosse» und klezmorim für «Musikanten») spielen traditionelle Lieder in Yiddish und Neukompositionen: Bendorim lädt zu einer musikalischen Reise von Osteuropa über den Swinging Broadway bis in die Gegenwart. Musik, die berührt, vibriert und mitreisst – woran sich das Publikum am Sonntag 25. September gleich bei zwei KLANGBLITZEN in der Limmatstadt Zürich erfreuen kann.
 

Killwangen, Fischerverein Stausee, 10.30
Dietikon, Pontonierverein, 12.00
Roshan Silva
Hang & Didgeridoo

Roshan Silva ist Hang- und Didgeridoo-Spieler und seit den ersten KLANGBLITZEN 2019 dem Limmattaler KLANGTEPPICH-Projekt eng verbunden. Die Klänge, die er mit dem Didgeridoo und Hang erzeugt, klingen exotisch und verführen zum Träumen von fernen Ländern und Kulturen. Am Sonntag, 25. September verzaubert Roshan Silva das Limmatufer um 10.30 Uhr beim Fischerverein Stausee, Killwangen und danach um 12 Uhr beim Pontonierverein Dietikon.
 
 

Kloster Fahr, Fährigarten, 11.00
Kloster Fahr, Sommerbeiz Fahr Erlebnis, 11.30
Musikschule Limmattal (MSL)
Violinklasse – Showstücke

Die Violinklasse von Scarlette Stocker (www.geigenmelodie.ch) mit jungen musikbegeisterten Kindern und Jugendlichen der Musikschule Limmattal (MSL) verbreitet Freude mit den drei Showstücken «Fight Song, Coffin Dance & Bitter Sweet» am Sonntag, 25. September gleich mit zwei KLANGBLITZEN – zunächst um 11 Uhr unter den Bäumen bei den Holzbänken zwischen Kloster Fahr und Limmat und anschliessend um 11.30 Uhr in der Sommerbeiz Fahr Erlebnis.
 

Zürich, GZ Wipkingen, 13.00
Chiquilin
Akkordeon & Cello: Irische Ballade trifft Tango

Das Akkordeon-Ensemble «Chiquilin» der Akkordeonklasse an der Musikschule Konservatorium Zürich von Jürg Luchsinger spielt an einem KLANGBLITZ vom Sonntag, 25. September um 13 Uhr beim GZ Wipkingen ein buntes Programm von der irischen Ballade bis Tango. Das Akkordeon-Sextett erhält Nachwuchs-Verstärkung von einem Akkordeon-Cello-Duo eines jungen Geschwisterpaars.
 

Baden, Sebastianskapelle, 14.00h
Tanzschule NatMove
Kinderballett

 «NatMove» ist eine familiäre Tanz- und Boxschule bei den Limmatbädern in Baden und seit 2019 eine tragende Partnerin des Limmattaler KLANGTEPPICH-Netzwerks. Ob Jazz, Contemporary, Ballett oder Hip-Hop: «Tanzen ist Träumen mit dem Körper.» So lautet das Motto von NatMove-Geschäftsführerin Natascha Zollinger.
 

Urdorf, TANZ-FABRIK, 14.30
Urdorf, Schulhaus Weihermatt, 16.00
TANZ-FABRIK
Open-Break & Cypher

Die TANZ-FABRIK wurde 2006 als «erste urbane Tanzschule» in Urdorf gegründet und hat sich einem vielseitigen Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche verschrieben: Familiär, engagiert und mit der Ambition, die Kinder und Jugendlichen in einer bodenständigen Atmosphäre zu unterrichten. Inzwischen existieren acht Studios der Showtanzschule im Raum Zürich und Aargau. Für Tänzer:innen gehört das Performen zu den grössten Highlights. Es muss aber nicht immer die grosse Bühne sein – es reicht auch ein sogenannter «Cypher». Dabei demonstrieren Tänzer:innen mit einer improvisierten Showeinlage ihr Können und ihren Style. Der KLANGBLITZ-Cypher findet am Sonntag, den 25. September 2022, um 16.00 Uhr auf dem Schulhausplatz Weihermatt in Urdorf statt. Tänzer:innen, die ihr Repertoire und ihre Improvisation nochmals üben möchten, haben die Möglichkeit, dies von 14.30-15.30 in der TANZ-FABRIK Urdorf während einem OpenBreak (freies Training) zu tun.
 

Zürich, Sphère, 15.00 Uhr,
Zürich, Park am Wasser, 16.00 Uhr
Duo Safran
Von Bach bis Piazzolla

Das «Duo Safran» – bestehend aus Eléonore Willi am Cello und Jürg Luchsinger am Akkordeon – bringt in einer einzigartigen Instrumenten-Kombination Stücke von Bach über Schumann bis hin zum Tango überraschend anders zum Klingen. Ihr erster Auftritt fand vor fast 20 Jahren in der Zunft zur Safran statt – deshalb nennen sie sich «Duo Safran». Das passt, denn Cello und Akkordeon ist eine würzige und rare Mischung: «Wir wollten etwas Aussergewöhnliches und Abenteuerliches ausprobieren», sagt Eléonore Willi. «Das Ohr muss sich zwar erst an die spezielle Kombination gewöhnen, ergänzt Jürg Luchsinger, «aber dann lassen sich die ineinander fliessenden Klänge ganz besonders geniessen.» Am Sonntag, 25. September würzen sie die Ohren des Publikums an zwei KLANGBLITZEN mit Ausschnitten aus ihrem  Programm «Von Bach bis Piazzolla».
 

Baden, Café Kajüte, 15.45h
Tanzschule NatMove
Hip-Hop

NatMove-Geschäftsführerin Natascha Zollinger liebt die Verbindung und Integration von vermeintlichen Gegensätzen und bietet mit ihrer Schule für Kinder und Erwachsene nicht nur ein breites Spektrum an Tanzstilen, sondern auch Boxtrainings für Laien und Fortgeschrittene sowie eine zertifizierte Tanz-Pädagogik-Ausbildung. Dazu kommen Shows, Wettkampftrainings, aber auch interdisziplinäre Kultur-Projekte.
 

Oetwil an der Limmat, Dorfplatz, 17.00 Uhr
KATJA CAMPANILE & MIGUEL SOTELO
Flamenco: Tanz & Musik

Flamenco-Tänzerin Katja Campanile und Gitarrist Miguel Sotelo lassen am Sonntag, 25. September auf dem Dorfplatz in Oetwil an der Limmat einen Flamenco-KLANGBLITZ einschlagen.
 

Zürich, Park Platz, 17.00 Uhr
Chor Rosa
Jazz – Chanson – Pop – Klassik

Rosa ist der erste Queer-Chor aus Zürich. Er bietet seit 2016 unter der Leitung der KLANGTEPPICH-Initiatorin Jutta Freiwald allen musikbegeisterten LGBTIQ+-Menschen einen Raum zum gemeinsamen Singen. Charmant, klangvoll, rhythmisch und auch gern auch mal ganz schön kitschig interpretiert der Chor Musik aus der weiten Jazz-, Chanson-, Pop- und Klassikwelt. Daneben pflegt Rosa auch den sozialen Austausch, um das kulturelle Leben der Zürcher Queer-Community zu bereichern. Am Klangblitz vom Sonntag, 25. September singt Rosa aus dem neusten Programm *ROSA TRAUT SICH* – eine Hommage an Künstler*innen wie Queen, U2, St. Vincent oder Benjamin Gibbard, die Menschen aller Geschlechter und Sexualitäten inspirieren und bezaubern.

WILLKOMMEN BEIM
KLANGTEPPICH LIMMATTAL

«Bieten wir Pop oder Klas­sik, Jod­lern oder Blas­­­­or­ches­­tern eine gemein­­­same Platt­­­form und rollen wir ihn bald aus, den einzig­­­artigen Klang­­­tep­pich im Lim­mat­­­tal

.

Brigitta Johner

Präsidentin > Regionale 2025 und
a. Kantons­rats­präsi­dentin, Urdorf

Der KLANGTEPPICH bietet allen Limmattalern vom Laien-Musiker bis hin zum Profitänzer eine einzigartige Plattform der Begegnung.
Der KLANGTEPPICH ermöglicht Kooperationen zwischen Kulturschaffenden, die bisher keine oder wenige Berührungspunkte hatten.

Die Musik hat die Kraft solche Räume der Begegnung zu schaffen, kann Grenzen überwinden helfen zwischen verschiedenen Generationen, Kulturen und sozialen Schichten.

Der Verein „Klangteppich“hat sich zum Ziel gesetzt einen multikulturellen, interaktiven, interdisziplinären, bunten „Klangteppich“ aus diversen kulturellen „Fäden“ zusammen zu knüpfen und vielfältige „Muster“ zu kreieren.

Knüpfen Sie mit!
Werden Sie Mitglied beim KLANGTEPPICH!