KLANG­­BLITZE

Blitzklänge, Blitzlichter, Blitzkonzerte, Blitztänze und Performances an ungewohnten Auftrittsorten im Limmattal. Orte, an denen man eine Sängerin oder einen HipHop-Tänzer nicht erwarten würde, vom Bahnsteig über die Limmat-Badi bis hin zum Fitness-Studio.

Die ersten Klangblitze fanden am Sa 21./So 22. September 2019 statt und erlaubten dem Publikum einen Eindruck des ungeheuer vielfältigen Musiklebens im Limmattal.

> RÜCKBLICK AUF DAS PROGRAMM 2019

 

> BERICHT DER „LIMMATTALER ZEITUNG“ VOM 24.9.2019

Diverse Kulturschaffende, Musikgruppen, Tanzvereine, Einzelmusiker usw. sind an ungewohnten Auftrittsorten zeitgleich zu erleben. Sowohl der spezielle Ort als auch Inhalt der Darbietung werden von den Mitwirkenden selbst ausgewählt und als Vorschlag beim Klangteppich-Team eingereicht. Die kurze Performance (max. 20 Min) kann entweder am gleichen Ort oder an einer weiteren ungewohnten Station wiederholt werden.
 Alle vorgeschlagenen Auftritts-Orte werden vorab auf ihre Eignung und Nutzbarkeit hin geprüft und für den Auftakt-Anlass vom Klangteppich-Team reserviert (Bewilligung) und vorbereitet, sodass ein reibungsloser Auftritt gewährleistet ist. An allen Stationen werden die Passanten durch Stellwände mit Plakaten, Flyern, Werbeblachen auf das Projekt KLANGTEPPICH aufmerksam gemacht.
Gleichzeitig startet mit den KLANGBLITZEN die Promotion für den Wettbewerb «LoG» 2022: «Limmat ohne Grenzen».